· 

HANF Spitzbuben

Viel Spaß beim backen.

 

ZUTATEN

  • 20g HANF Butter
  • 100g Zucker
  • 400g Mehl
  • 50g geriebene Haselnüsse
  • 3 Eier (nur das Eigelb)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Zitrone (den Saft und etwas geriebene Schale)
  • 200g Gelee oder Konfitüre

ZUBEREITUNG

  1. Auf das Mehl die kalte HANF Butter verteilen sowie die Eier, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und Haselnüsse hinzugeben und zu einem Mürbeteig verkneten.
  2. Den Teig in Alufolie wickeln und 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.  
  3. Nach der Ruhezeit im Kühlschrank den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Unterlage mit einem Nudelholz etwa 2-3mm dünn ausrollen und die Plätzchen ausstechen. Dabei sollten zu jedem „Unterteil“ ein passendes „Oberteil“ mit Loch ausgestochen werden.
  4. Wenn man den ganzen Teig nicht auf einmal verarbeiten kann, sollte man ihn zwischenzeitlich wieder in den Kühlschrank stellen. Je wärmer der Teig ist, desto mehr klebt er und lässt sich schlechter verarbeiten.  
  5. Anschließend werden die Plätzchen im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 140°C für etwa 10-15 Minuten, bis sie schön goldfarben sind, gebacken.  
  6. Sobald die Pläzchen abgekühlt sind, wird die Konfitüre (welcher Geschmack, ist jedem selbst überlassen) mit dem Zitronensaft verrührt und damit die Unterteile bestrichen.
  7. Die Oberteile mit Puderzucker bestreuen und auf die bestrichenen Unterteile setzen.
  8. FERTIG!!!

GUTEN APPETIT

Kommentar schreiben

Kommentare: 0